A víz az egyik legfontosabb lételemünk! Minden jog fenntartva! Alle Rechte vorbehalten! All rights reserved!
A méz, a virágpor, a propolisz, a fahéj és a fokhagyma népszerűsége egyre nő!

Keresés a honlapon


HÍREK
A 430.000 látogatóm tiszteletére
- 2017.08.23.

Vörösmarty Mihály

Szózat

Hazádnak rendületlenül
Légy híve, ó magyar;
Bölcsőd az...

tovább



Nem porzik!
- 2012.05.22.


A humuszban gazdag, vízzel kellőképpen ellátott talaj nem porzik!

tovább



Élelmiszer és ivóvíz
- 2012.04.12.


Földünk lakosaiból legalább egy milliárd ember éhezik, közel 1,5 milliárd ember nem jut tiszta ivóvízhez, miközben a Föld termékeinek 80 %-át, a lakosság 20 %-a élvezi...

Német-, osztrák kórházakban, óvodákban, iskolákban, idősek otthonában "kezelték" a vizet, (fizikai- és kémiai szűrés, Edelstahl vezetékek, és tartályok alkalmazása), mely eljárásokat követően ugrásszerűen növekedett az egészséges emberek száma. A betegágyakon fekvők sokkal gyorsabban gyógyultak...

tovább



Árvíz- és aszálykár
- 2010.06.04.


Általában tavasszal-, vagy zöldáradáskor az árvíz- belvíz kártétele folytán szinte elúszik-, majd nyár közepén és végén kiszárad Magyarország!

Megoldási javaslat: baloldali menüsor: a VJ-XI. sz, a VJ-VII. sz. víztározók, továbbá a Balaton, Velencei tó...

tovább



Székely Himnusz
- 2013.07.20.

Csanády György (1895-1952) 1921-ben írta a költeményt, zenéjét Mihalik Kálmán szerezte

Ki tudja merre, merre visz a végzet,
göröngyös úton sötét éjjelen.
Vezesd még egyszer győzelemre néped,
Csaba királyfi csillagösvényen.

Maroknyi székely porlik, mint a szikla,
népek harcának zajló tengerén.
Fejünk az ár, jaj, százszor elborítja,
ne hagyd elveszni Erdélyt, Erdélyt Istenem!
Csanády György

tovább



Arany János
- 2007.06.19.


Bolond Istók - (1873)
második ének 7. versszak

"És engem akkor oly érzés fogott el...
A szőlős gazda is, az egyszeri,
Magánkivűl s őrjöngve kacagott fel,
Látván, hogy szőlejét a jég veri,
Dorongot ő is hirtelen kapott fel,
Paskolni kezdé, hullván könnyei:
No hát, no! Így kiált; én Uram Isten!
Csak rajta! hadd lám: mire megyünk ketten?"

tovább



Perspektíva?
- 2012.07.25.


Kínai közmondás:

Kövess egy kutyát; a szemétdombra jutsz,
kövess egy tigrist; a dzsungel ura leszel...

tovább






Keine Angst vor Wasser!

Neu LUNGE für Haupstadt BUDAPEST!

Sher geehrte Leserinnen und sehr geehrter Leser,

Ich habe mit dieser intensiven Arbeit im Jahre 2000 begonnen. Seitdem habe ich mindestens 58.000 Ingenieur-Arbeitsstunde diesem Projekt gewidmet.

Haupstadt Budapest, durch ihre zentrale Lage in Ungarn zählt sie hinsichtlich der in dieser Studie beschriebenen Investitionen zu den wichtigsten Städten der ganz Ungarn. Die natürlichen Gegebenheiten, ihre geografische Lage und die hochqualifizierte und fleißige Bevölkerung dieser 1.744.665 Seelen großen Haupstadt haben mich dazu inspiriert, das realistisch erreichbare Zukunftsbild der Stadt darzustellen.

Im Vorfeld möchte ich jedoch betonen, dass für mich natürlich meine Urheberrechte nicht nebensächlich sind, über deren Schutz Sie weiter unten lesen können. (Aus diesem Grund ist die vorliegende Studie nicht mehr als ein, aus dem detailliert ausgearbeiteten Konzept gut durchdachte hervorgehobenes Informationsmaterial zur Erregung der Aufmerksamkeit.)

Ich habe mich unter anderem deshalb entschieden, in meine Pläne auch die Öffentlichkeit einzuweihen, weil diese Haupstadt ein viel besseres Schicksal verdient hätte, und da die wirtschaftlichen und kulturellen Werte der geförderten Ungarn bis heute ungenutzt geblieben sind. (Es ist eine recht bedauerliche Tatsache, dass in Ungarn mehrere Städteleitungen die Verbesserungsvorschläge mit „Parteibändchen bestücken“ und aus ihnen je nach Parteizugehörigkeit wählen.)
Das ist jedoch eine schädliche Praxis, weil dadurch die wirtschaftliche und kulturelle Entwicklungsmöglichkeiten Ungarns einengen. Über solche Personen müssen die schaffenden ungarischen Menschen hinwegkommen, und zwar auf die einfachste Art und Weise: durch Selbstorganisationen.

Budapest um die Stadt und die Einwohner der geförderten Gemeinden brauchen solche wirtschaftlichen Kooperationen, die sie unumgänglich machen und nicht umgekehrt!

Lassen Sie mich bitte Ihnen Auskunft über unsere bisher erreichten Ergebnisse und konkreten Entwicklungen zu geben. (Dabei müssen wir auf eine etwas indirekte Formulierung achten, weil einige Akteure ständig versuchen, die Themen unseres Plankonzeptes zu stehlen, und danach diese als einige Ideen zu nutzen. Zudem verwenden sie diese Ideen leider schlecht, weil sie über die entsprechenden und niveauvollen Konzeptionen über Produktion, Wirtschaftsführung und Finanz nicht verfügen.)
F.1.
Wir haben die für 2017 geltenden witschaftlichen und finanziellen Pläne für diejenigen vier großen Gebiete erstellt, die sich als geeignet für die Annahme des Projekts "Die neue Lunge Budapests" ("Budapest új Tüdeje") erwiesen haben.
1.1.
In diesem Stadium der Entwicklungen, die täglichen Aufgaben werden von einer Organisation integriert, die konkrete Pläne von wasser- und forstwirtschaftlichen, sowie Naturschutz-Projekten verwirklicht.
1.2.
Wir helfen Unternehmern bei der täglichen Planung, bei der Organisierung von Finanzierung, und bei der Ausführung von Arbeiten.
1.3.
Die Unternehmen, wie bisher und auch zukünftig, nehmen so Teil an der täglichen Arbeit, dass jeder Forint ihrer Investitionen in ihrem Besitz bleibt.

F.2.
Wir haben begonnen, Farmwirtschaften zu organisieren.
2.1.
Den Unternehmern und Kapitalanlegern, die an dem Unternehmen namens „Die neue Lunge Budapests” beteiligt sind, bieten wir aktive Hilfe bei dem Verkauf von aktuell hergestellten Bio-, Reform- und anderen Produkten, sowie auf dem heimischen, als auch auf dem internationalen Markt.

F.3.
Wir fördern eine vernünftige Wasser- und Bodenbewirtschaftung, unterstützen Bewässerung, Forstwirtschaft, Wildgebiet-Bewirtschaftung und Umweltschutz.

F.4.
Es ist Teil unserer andauernden täglichen Arbeit, die Bauphasen des großen Wasserspeichers (mit ca. 950 Millionen m3 Kapazität) und der zugehörigen Freizeitparks zu fördern.

F.5.
Wir haben erfolgreich durchgreifende Schritte gemacht, um eine rationale Beschaffung von Zuchtvieh, Saatgut und Setzling zu erreichen.

Sehr geehrte Leserin/sehr geehrter Leser,

es geht hier um das Alltagsleben der Menschen und Kinder von Heute. Meiner Ansicht nach müssen wir in Ungarn – so schnell wie nur möglich – Wind- und Solarkraftwerke errichten, damit wir günstige, erneuerbare und grüne Energiequellen zur Verfügung haben. Die im Folgenden diskutierte Möglichkeit, die einen großen Sprung bedeuten könnte, beachtet, daß Ungarn nur 20-25% seiner Potenzial nutzt. Anders gesagt bedeutet das, dass wir, Ungarn, mindestens 4-5 mal besser leben könnten – wie zum Beispiel Österreich, Deutschland, Holland, oder Italien. Deshalb schlage ich Ihnen vor, den (oder diejenigen) Unternehmer in der Region aufzusuchen, der die Fähigkeit besitzt, diese Projekte zu fördern. Das Thema also liegt vor dem sehr geehrten Wirtschaftsvorsitzenden – es muss nur noch wahrgenommen werden. Bitte verfolgen Sie meine Updates, denn das Tempo wird erhöht. Genauere Informationen werden folgen. Als erster Schritt braucht unser Hauptstadt Budapest schnellstmöglich ein
e neue, einwandfrei funktionierende LUNGE, weil heutzutage, in den Bezirken, wo die Luftverschmutzung stark ist, kommen die Bewohner nur an einem Bruchteil ihrer Sauerstoffbedarf heran. Es wäre möglich, in 5-7 Jahren einen neuen Wasserspeicher mit ca. 950 Millionen m3 Kapazität, und einen großen Freizeitpark für die Einwohner und für Touristen zu errichten. Wir sprechen über einen Süßwassersee ungefähr halb so groß wie der Balaton, und über einen großmaßstäbigen Freizeitpark. Das Projekt könnte den Bewohner der Region nicht nur eine neue LUNGE, sondern einen großen Sprung im Bereich öffentliche Gesundheit, Wirtschaft, Kultur und Sport anbieten.

Sehr geehrte Leserin / sehr geehrter Leser, es zeigt eine Fülle der äußerst schädlichen Arroganz der Macht, dass Menschen mit einer beschränkten Denkweise und ohne wirklicher Konzeption – aus Neid oder Irrationalität – nicht nach dem Guten streben, sondern es hindern.

Man darf nicht zulassen, dass „der Schwanz mit dem Hund wedelt“.

(Ich möchte Sie darüber informieren, dass ich 50% des Nettoerlöses aus dem Verkauf des folgenden Knowhows für die Unterstützung der in Ungarn hungernden Kinder anbiete.)

Wenn Ungarn wieder die Fähigkeit haben wird, neue und dauerhafte Werte zu erstellen, wird das die Aufmerksamkeit der Bevölkerung unserer Heimat, der Mitgliedstaaten der Europäischen Union, und der Einwohner der Nachbarländer erregen. Diese Entwicklungen dienen dem Wohlsein von Menschen von Heute, von unseren Kindern, Enkel und Urenkel. Es ist unsere menschliche Pflicht, uns um sie zu kümmern. Neben den oben erwähnten Punkte, können die Entwicklungen, die mein Plankonzept beinhaltet, Hungersnot, und sogar Hungertod bei Kindern wesentlich reduzieren. Ich bitte um die Zustimmung der sehr geehrten Leserin / des sehr geehrten Leser, dass die wirtschaftliche Unabhängigkeit von Ungarn nicht aufgegeben werden darf. Unsere Heimat kann in Bezug auf Agrarwirtschaft im Wettbewerb mit Holland, der Schweiz, Dänemark oder Österreich bestehen. Das Motto lautet: Es ist nie spät, mit dem Guten zu beginnen. (Siehe englische, deutsche, russische Seiten.)

Ich bitte Sie nicht zu vergessen, dass die EU nicht die Politiker, nicht in die eigene Tasche wirtschaftenden Personen, sondern Sie und die Familien dieser Stadt und Region mit bis zu (beinahe) 100% nicht zurück zu zahlenden Fördergelder unterstützt.

Aus diesem Grund sollten Sie aus eigener Entscheidung eine GmbH oder eine AG für die Tätigkeiten gründen, die Ihnen von den unten aufgezählten gefallen. Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass die in vorliegender Studie genannten Projekte mindestens 165-170.000 ungarische Staatsbürger, die jetzt gezwungen sind, im Ausland zu arbeiten, wieder nach Ungarn zurücklocken werden.

Am Ende des Textes können Sie die sehr korrekten Finanzierungsangebote mehr Großanleger lesen. Pro Person bieten Sie den Unternehmern maximal 1 - 150 Millionen Euro Kredit mit 1,1 - 3% Zinsen pro Jahr an. (Ablaufzeit: 20 - 48 Jahr.) Die in den Entwicklungsregionen wohnenden Familien sollten also auf niemanden warten! Sie sollten ihr Schicksal nicht von anderen abhängig machen.

Was soll „dieses Wundermittel“ sein, mit dem man in den ersten Etappen der Entwicklung I-IV.– gemeinsam mit der schaffenden Bevölkerung – in Budapest und in der Region der zwei großen neuen Stauseen (siehe: Punkt 1.2.), mindestens 281.600 neue Arbeitsplätze geschaffen werden können.
(Das ist nichts anderes, als die intensive Nutzung der Kleingärten und des Ackergeländes. Dorftourismus, Schifftourismus, Thermalturismus, Jagdtourismus, Hauptschule- und Uniwersität-Tourismus, usw. Aus dieser Tätigkeit könnten die Familien jährlich je 8 – 10 Millionen HUF Einkommen erzielen.)

Durch die in dieser Studie dargestellten Investitionsmaßnahmen wird sich die Bevölkerung der betroffenen Gemeinden innerhalb von 10 Jahren verdoppeln und die Immobilienpreise werden sich verdreifachen. Am Ende der Investitionsetappen I-IV. wird sich die Zahl der beschäftigten Einwohner auf mindestens 2.500.000 - 3.500.000 anwachsen. In der Region der zwei neuen Stauseen wächst die Getreideproduktion auf das mindestens 2,5-fache und die Nutztierhaltung und Fleisch-, Milch-, Eierproduktion und die Geflügelhaltung auf das dreifache. Durch die Ermöglichung der kontinuierlichen Bewässerung der Kleingärten und des Ackerlandes nach Bedarf wird der Gemüse- und Obstanbau auf das Mehrfache des gegenwärtigen Volumens wachsen.

Um all das realisieren zu können, müssen die Einwohner von Budapest und der Umgebung der zwei großen Stauseen künftig solche Stadtabgeordnete wählen, die diese Entwicklung unterstützen.

Die nachfolgende Studie empfehle ich denen zum Lesen, die ungebrochen daran glauben, das das ungarische Volk, die 3,5 Millionen Familien, die auf dem Land leben, ca. 6,5 - 7 Millionen Menschen nicht dazu verpflichtet sind, in Armut und schlecht zu leben!

Auch diejenigen können sie lesen, die sich damit nicht abfinden wollen, dass die Negativlisten im Gesundheitswesen in den 27-28 Mitgliedsstaaten der EU von Ungarn angeführt wird.

Sie kann sogar von den 500.000 - 600.000 ungarischen Mitbürgern (und auch von ihren Angehörigen!) gelesen werden, die gezwungen sind wegen der besseren Arbeitsmöglichkeiten Ungarn zu verlassen.

Sie werden Tag für Tag nach Hause erwartet!

1.
Durch die Integrierung von Budapest und seiner Region.

Für die oben aufgezeigten Investitionen in der Region der zwei großen Stauseen kann – kein anderer, sondern die verehrte Bevölkerung – EU-Fördergelder in Höhe von 800 Milliarden Ft. erhalten. Einige wichtige Details des Projektes:
1.1.
Ich möchte erklären, dass die Bevölkerung von Budapest und der Region der zwei großen Stauseen verdient es, künftig ganzjährig (an eisfreien Tagen) die von der Investition betroffenen Gemeinden auch per Schiff erreicht werden zu können.
Durch die Realisierung des großangelegten Wasserwirtschaftsprojektes und die Rettung und intensive Nutzung von jährlich ca. 950 Millionen m3 verschwendeten „Donau-Wassers” können wir erreichen, dass Budapest über den ganzjährig, (an eisfreien Tagen), befahrbaren Sió Kanal von Balaton, und Sárvíz Kanal, vom Velence-See, von Székesfehérvár, der Donau und der Theiß per Personen- und Frachtschiffen erreicht werden kann.

Eine besonders wichtige Forderung der in der vorliegenden Studie aufgezeigten Investitionen ist, dass Ungarn Jahr für Jahr über mehr fachgerecht bewässerte landwirtschaftlich genutzte Gebiete verfügt! So bald wie möglich muss erreicht werden, dass 95-100% des Frühlingsackerlandes bewässert werden kann. Parallel dazu soll in Ungarn auch die herbstliche Stauwasserbewirtschaftung und -Bewässerung umgesetzt werden.

Wir könnten also von Budapest aus per Personen- und Frachtschiff zum Balaton, nach Belgrad, zum Schwarzen Meer und nach Mittelmeer fahren. Entlang der neuen Wasserstraßen gewähren wir den Landwirten und den Kleinwirten in und um Budapest und in der Region der zwei großen Stauseen frisches, sauberes Gießwasser. (Die Gesamtinvestitionsdauer dieses Projektes beträgt maximal: 2x6 - 7 Jahre.)
1.2.
Entlang der oben genannten neuen Wasserwegen möchten wir mit Ihnen und anderen Zulieferern zwei Stauseen mit einer Kapazität von je ca. 2x470 - 480 Millionen m3 errichten. Der in der Region Budapest erbaute Stausee wird dann mit einem schiffbaren Kanal von 200 m Nutzbreite und mit einer Schleuse mit der Stadt Haupstadt Budapest verbunden.
1.3.
Auf den zwei großen Stauseen wird ein Yachthafen für insgesamt 70.000 Schiffe und Yachten geschaffen, außerdem werden hier kleinere 600-Tonnen-Frachtschiffe (Kapazität von 30 Lastkraftwagen) verkehren.

Die neue Wasserstraße wird in südlicher Richtung über den Sió-Kanal, bzw. den Donau- Theiß-Kanal bei Bezdán mit der Donau und der Theiß verbunden. (Sofern verwirklicht wird, was von der ungarischen Regierung vor den Wahlen 2014 geäußert wurde: nämlich der Bau „eines neuen Donau-Theiß-Kanals zwischen Dunaújváros und Szolnok“, dann werden wir uns selbstverständlich auch dem anschließen.)

Aus Budapest kann man per Schiff nach Szeged, Hódmezővásárhely, Csongrád, Szolnok, Püspökladány, Debrecen, Hajdúböszörmény, Nyíregyháza, Tokaj, Mátészalka und Vásárosnamény reisen und liefern, außerdem können wir uns auf 3.300 – 3.500 Flusskilometer der Flusswasserstraße und dem Kanal EU-DMR anschließen.
1.4
Außer den oben genannten Möglichkeiten kann man aus Budapest per Schiff nach Österreich, nach Deutschland, in die Schweiz, nach Niederlanden, nach France, nach Belgrad, bzw. und zum Schwarzen Meer fahren.
1.5.
Entlang der neuen schiffbaren Wasserstraßen werden – zur intensiven Bewässerung des Ackerlandes – Bewässerungskanäle mit bedeutender Kapazität errichtet.
1.6.
Der ungarische und internationale Fremdenverkehr (Dorf- und Jagdtourismus, Thermal- bzw. Schifftourismus) wird belebt! Rund ca. 75 Millionen Deutsche, 50 Millionen Englender, 7 Millionen Österreicher, , 8 Millionen Schweizer, 15 Millionen Niederländer, 55 Millionen Italienis und 55 Millionen France haben Ungarn bis lang noch gar nicht besucht.

Ist das denn ein Problem? Ja, das ist ein sehr großes Problem!

Sicher brauche ich es nicht näher zu erklären, mit wie vielen potentiellen Besuchern und Investor wir von den erwähnten 265 Millionen Ausländern rechnen könnten. Man sollte sie in erster Linie mit Luxuszug, mit Luxuskreuzschiffen und Luxusflugzeugen hierher bringen. Ich meine damit selbstverständlich die Anreise, Unterkunft und Verpflegung auf Fünf-Sterne-Hotel-Niveau. Ich bitte Sie ganz genau nachzurechnen. Das wird sicher eine sehr gute Investition!
1.7.
Wir bauen in Budapest und in der Region der zwei großen Stauseen Schiffswerften, Schiffreparatur-Stationen, neue, exklusive Thermalbäder mit großer Kapazität und Thermal- Ausbildungshotels.
1.8.
Kendrick Jabbakis Camara
2014. december 13. 10:09

Hallo meine Damen und Herren.
Ich bin ein Mensch und ich habe viel zu helfen, Kapital eines
eine Menge Leute. Ich biete Darlehen von € 5.000 zu € 10.000.000 an jede Person gute Leber es zurückzahlen mit Zinsen 3 % abhängig von der Menge fragte.Für diese Option, wenn sind Sie benötigen ein Darlehen zu bekommen aus der die Sackgasse oder auf Ihre individuellen Bedürfnisse, bitte schicken Sie einfach mich Ihre
Anfrage kontaktieren Sie mich per e-Mail: (moniquedeegens327@gmail.com) für erhalten Sie Ihr Darlehen innerhalb von 48 Stunden höchstens.
Das Angebot gilt für jede Person.E-Mail: (moniquedeegens327@gmail.com)

2.
Auf den Stauseen basierend schaffen wir Möglichkeiten dazu, dass die Klein- und Großlandwirte in Budapest und Umgebung, sowie in der Region der zwei großen Stauseen – mit billigem und gesundem Wasser! – ganzjährig ihre Gärten, ihr landwirtschaftlich genutztes Ackerland und die Straßen bewässern können. Die betroffenen Städte und Institute können
ihre Plätze, Parkanlagen, Straßen usw. gießen. (Die Feinstaubbelastung wird verringert!)
2.1.
Parallel zu Punkt 2. werden wir in der Region der zwei großen Stauseen – mit der in den Niederlanden, Deutschland und Österreich eingeführten, modernsten Anbautechnologien ca. 110.000 Landwirte (Farmer), in den Anbau von Reform- und Biolebensmitteln einbeziehen.

Diese 110.000 Landwirte (Farmer), werden einer der wichtigsten Lieferanten der Babynahrungsfabriken, der mit großer Kapazität arbeitenden Reformlebensmittelbetriebe, der Schokoladen- und Zuckerfabriken, die in der Nähe der zwei Stauseen errichtet werden. Mit großer Sicherheit kann prognostisiert werden, dass wegen der guten Lebensunterhaltsressourcen, werden in Budapest und in der von der Stadt integrierten Region der zwei großen Stauseen viele neue Landwirte und Unternehmer niederlassen.

3.
In der Region der zwei großen Stauseen werden mit denen von Hannover vergleichbare Wasserbereitungsobjekte für die örtliche Bevölkerung erbaut. Krankenhäuser, Kindergärten, Seniorenheime, Kinderkrippen, Schulen und Arbeitsplätze mit mehr als 100-150 Beschäftigten werden mit Leitungswasser in hervorragender Qualität versorgt.

4.
Unter der Leitung der in Budapest und Umgebung lebenden Bevölkerung werden wir die „Nachfolger“ der ungarischen Zuckerfabriken wieder herstellen. Wir werden mindestens 2 neue Zucker- und Schokoladenfabriken mit großer Kapazität erbauen, die von den ganzjährig (an eisfreien Tagen) bewässerten landwirtschaftlichen Gebieten mit Grundstoffen in ausgezeichneter Qualität beliefert werden. (Ungarn importiert jährlich 220 - 250 Tausend Tonnen Zucker – in zweifelhafter Qualität und überteuert!)
4.1.
Haupstadt Budapest und die größeren Gemeinden in der Region der zwei großen Stauseen werden zehn modernen, multifunktionalen Schlachthof mit großer Kapazität, je mehrere modernen neuen Fleischverarbeitungsbetrieb, mehrere moderne Bäckerei, sowie vier auf EU- Niveau arbeitende Käse- und mehrere eigene Lebensmittelfabriken, außerdem mehrere eigene Lebensmittel-Einkaufszentren betreiben.

5.
Oben habe ich bereits erwähnt, dass in den I-IV. Etappen der oben genannten Investitionen in der betroffenen Regionen ca. 281.600 neue Arbeitsplätze geschaffen werden.
5.1.
Parallel zu den oben genannten Investitionen – um den negativen Auswirkungen der Klimawandel entgegenzuwirken, werden ebenfalls ernste Schritte unternommen. (Das ausgezeichnete „Balaton-Wasser“, das Wasser der Flüsse, das gerettete Regenwasser werden den Gemeinden im Hauptstadtgebiet und am Stadtrand kontinuierlich zur Verfügung stehen. Das Ackerland, die Kleingärten und die gesamte Vegetation können nach Belieben bewässert werden. Das Mikroklima der betroffenen Gebiete wird von Grund auf verändert. Die Gemeinden und ihre Umgebung werden viel lebenswerter.)

6.
Wenn die oben genannten Projekte Unterstützung finden, werden in Budapester Fachmittel- und Hochschule für Internationale Schiffverkehrs-, Wasserwirtschaft, für Agrar-, Garten- und Lebensmittelwirtschaft, sowie ihre Landwirtschaftlichen Lehrbetriebe Zentrum geschaffen.

Diese Investitionen werden von der EU (beinahe) zu 100% mit nicht zurück zu zahlbaren Fördergeldern unterstützt!

7.
Ich habe Berechnungen über die möglichen Einnahmen durchgeführt. Sofern wir im Frühling 2017 mit den Arbeiten beginnen, dann werden
7.1.
die Babynahrungsbetriebe im Jahr 2020 Erlöse in Höhe von ca. 12 Millionen €,
7.2.
die Reformlebensmittelbetriebe im Jahr 2020 Erlöse in Höhe von ca. 16 Millionen €,
7.3.
die Zucker- und Schokoladenfabriken im Jahr 2020 Erlöse in Höhe von ca. 24 Millionen €,
7.4.
die Stauseen, Werften (mit den neuen Investitionen im Tourismus zusammen mit der Trinkwasserversorgung und dem Wassertransport): im Jahr 2023 Erlöse in Höhe von ca. 15 Milliarden €,
7.5.
die Schlachthöfe, Bäckereien, Käsefabriken und eigene Einkaufszentren: im Jahr 2023 Erlöse in Höhe von ca. 25 Milliarden € realisieren.
7.6.
Das erste komplette Geschäftsjahr ist für 2023/2024 zu erwarten: der Gesamterlös dieses Jahres wird auf mindestens 45 - 50 Milliarden € geschätzt.
7.7.
Durch die Zusammenarbeit um Budapest und seiner Region, um Szeged und seiner Region, um Debrecen und seiner Region, um Nyíregyhaza und seiner Region, um Pécs und seiner Region, um Hódmezővásárhely und seiner Region, um Körmend und seiner Region, um Püspökladány und seiner Region, um Westungarn-Sárbogárd und seiner Region, um Kiskunfélegyháza und seiner Region, um Timisoara=Temesvár und seiner Region, um Oradea=Nagyvárad und seiner Region, um Arad=Arad und seiner Region, um Cluj=Kolozsvár(DE:Klausenburg) und seiner Region, um Brasov=Brassó und seiner Region, um Sibiu=Nagyszeben und seiner Region, um Turgu Mures=Marosvásárhely und seiner Region, um Baia Mare=Nagybánya und seiner Region, um Satu Mare=Szatmárnémeti und seiner Region, um Odorheiu Secuiesc=Székelyudvarhely(DE: Oderhellen) und seiner Region,Zágráb=Zagreb und seiner Region, Pozsony=Bratislava und seiner Region, Kassa=Kosice und seiner Region, Ungvár=Uzsgorod und seiner Region, Munkács=Mukachevo und seiner Region, Szabadka=Su
botica und seiner Region, der Brücke bei Tokaj – an dem Zusammenfluss der Flüsse Theiß und Bodrog, auf einem wunderschönen, Panoramagelände wird einer der imposantesten Hafenstadtteile der EU ausgebaut… Die Bevölkerung dieses neuen Hafenstadtteiles wird im Jahr 2028 etwa 1.800-2.000 Familien umfassen, der Geschäftsumsatz beträgt dann ca. 1,8-2 Milliarden €...

Über die Einzelheiten des obigen Konzeptentwurfes können mich die Geschäftsführer der GmbHs oder AGs – unabhängig der Parteisympathie oder sonstigem Titel oder Rang besuchen. Selbstverständlich nach vorheriger Terminvereinbarung.

Etwas Anderes noch:

(In der Türkei gibt es 555 Stauseen und es werden noch weitere 210 erbaut. Laut der türkischen Staatsführung bedeuten die Stauseen viele neue Arbeitsplätze und gute Verdienstmöglichkeiten.)

Kredit Angebots: ajanlatok 7Ufa!

Anmerkung:
1.
Das Projekt Budapest umfasst: 2 Stauseen mit gesamt Kapazität: 950 Millionen m3,
2.
Das Projekt Debrecen umfasst: 2 Stauseen mit Kapazität: 1.000 + 600 Millionen m3,
3.
Das Projekt Hódmezővásárhely umfasst: 1 Stauseen mit Kapazität: 600 Millionen m3,
4.
Das Projekt Körmend umfasst: 2 Stauseen mit gesamt Kapazität: 2x280-350 Millionen m3 Wasser,
5.
Das Projekt Püspökladány umfasst: 1 Stauseen mit Kapazität: 600 Millionen m3,
6.
Das Projekt West-Ungarn und Sárbogárd umfasst: 3 Stauseen mit gesamt Kapazität: 3x280-350 Millionen m3,
7.
Das Projekt Kiskunfélegyháza umfasst: 1 Stauseen mit Kapazität: 600 Millionen m3,
8.
Das Projekt Szeged umfasst: 1 Stauseen mit Kapazität: 1.000 Millionen m3,
9.
Das Projekt Pécs umfasst: 1 Stauseen mit Kapazität: 600 Millionen m3,
10.
Das Projekt Nyíregyháza umfasst: 1 Stauseen mit Kapazität: 1.000 Millionen m3.

Es kann auch prognostisiert werden, dass solange die Investitionen keinen Ertrag bringen, werden die Banken Schlange stehen, um diese Projekte finanzieren zu können.

Urheberrechte:

Die Webseiten www.ausztriaingatlan.shp.hu und www.learning-de.hu, sowie alle Teile davon, bzw. die IT-Programme gelten laut § 1. Absatz (1) des ungarischen Urheberrechtsgesetzes Nr. LXXVI. aus dem Jahr 1999 als urheberrechtlich geschützt. Laut § 16. Absatz (1) des Gesetzes ist es verboten, die Textinhalte sowie andere Inhalte der Webseiten www.ausztriaingatlan.shp.hu und www.learning-de.hu ohne Zustimmung des Urhebers zu verwenden.

Durch den Besuch der Seiten der Links www.ausztriaingatlan.shp.hu oder www.learning-de.hu , akzeptieren Sie die folgenden Bedingungen, auch dann, wenn Sie kein registrierter Nutzer sind.

Ausschließlicher geistiger Eigentümer der Inhalte der Webseiten
www.ausztriaingatlan.shp.hu und www.learning-de.hu ist János Varga.
Alle Rechte sind vorbehalten, sei es das Kopieren oder der Vertrieb – mit welcher Technik auch immer - irgendwelcher Teile der Webseiten. Inhalte und Gestaltung der Internetseiten werden von internationalen und ungarischen Gesetzen geschützt.

Die auf den Webseiten veröffentlichten Informationen können jedoch verwendet werden, wenn Sie diesen Wunsch vorab über die E-Mail-Adresse: vargajan419@gmail.com beantragen.

Nach dem Erhalt meiner schriftlichen Zustimmung sind Sie verpflichtet, bei der Verwendung jeglicher Zitate unmissverständlich und eindeutig formuliert mich als Urheber zu bezeichnen und sich auf die Webseiten www.ausztriaingatlan.shp.hu oder www.learning-de.hu zu beziehen! Für unpräzise oder aus dem Text herausgerissene Zitate oder Angaben
übernimmt der Webseitenbesitzer keine Haftung.

Darüber hinaus zieht die unberechtigte Verwendung strafrechtliche und zivilrechtliche Folgen nach sich. Der Eigentümer der Webseiten ist der Diplom-Agraringenieur János Varga, der jeden auffordern kann, die unberechtigte Verwendung zu unterlassen und die dadurch entstandenen Kosten und Schäden zu begleichen. Die Rechtsnachfolger sind meine gesetzlichen Erben, meine Tochter und mein Sohn!

Erfasst von:
János Varga
Dipl.-Agraringenieur
E-mail:vargajan419@gmail.com


Prince Charles believes Transylvania holds the key for saving the planet

Farmer- und Wasserwirchshaft. Wir haben Integrieren mindestens: 110.000 Farmers, (nähe von Budapest), für die Bio- und Reform Lebensmittelwertikum...

Prince Charles Nature lover...

Saját erőből, 3 idegen nyelven, 40.000 pld-ban adtam közre...

Egyéb fontos helyszínek mellett, - egy üzleti titoktartási szerződés aláírását követően-, ezt is megmutattam Tóth István polgármesternek!

Die Bienenarbeit...

Regenwasser...

Die Kraftwerke und Bewässerung in Österreich...

AktivWasser...

Apple Solarenergie aus Californien...

AktivWasser...

Für die unsere Gäste...

Traumschiff aus Deutschland. (In die Schiffhafen Mohacs...)

Für die Yachthafenbesitzer...

Extra Haus für die Yachthafenbesitzer...

Brauenvieh! Ist beste Kuhe...

Bewässerung...

Thermalbad Szechenyi Budapest

Die Weltrekorder Ungarische Paprika...

Bewasserung...

Süd-Korea: 98.000 qkm/50 Millionen Einwohner/18.400 USD/Pers. Netto Umsatz...

Staub-Tiermilbe... Auf dem Staub fahren nach Lunge..

Staub-Tiermilbe... Auf dem Staub fahren nach Lunge..

Hungrig und Durstig...

Polder aus Niederland...

Staub-Tiermilbe... Auf dem Staub fahren nach Lunge..

Gattersäge aus Deutschland...

Poéderek aus Niederland...

Stausee aus Niederland...

Die Specialitäten aus Ungarn...

Polder aus Niederland...

Kraftwerk bei Ybbs

Wien: Kraftwerk Freudenau...

Smog in Budapest...

Staub und Smog in Budapest

Levandel Angustifolia am 23. 06. 2014 aus Ungarn...

Donau und Parlament in Budapest

Königburg in Budapest...

Los gehts aufs Feld, die Arbeit ruft!

Flo Meier beim 1. Schnitt mit dem Lohnunternehmen Metschl

.. Mit einem Vicon Erntewagen im Silageeinsatz, für die unsere Farmers...

Sonnenblumen...

John Deere Intelligenter Allradantrieb: Das intelligente Allradmanagementsystem von John Deere verbessert die Effizienz des Traktors, indem es den Allradantrieb abhängig vom Lastzustand automatisch zu- oder abschaltet.


Naponta 1 ek. méz + 1 ek. virágpor + 2 citrom leve egy embernek. A sav-bázis egyensúly is fontos!